FIA F1 – Massa Schnellster in China

Felipe Massa war am ersten Trainingstag zum Grand Prix von China Tagesschnellster. 152 Tausendstel einer Sekunde fehlten Melbourne-Sieger Kimi Räikkönen aus die Bestzeit, nachdem der Finne in FP1 noch einen Dreher hingelegt hatte. Fernando Alonos beendete den Tag als Drittschnellster vor Nico Rosberg, der am Morgen noch Schnellster der ersten Sitzung gewqesen war. Mark Webber (P3 in FP1) und Jenson Button komplettierten die Top 6.


Lewis Hamilton, der am Morgen noch Mercedes AMG eine Doppelführung beschert hatte, landete auf P7 vor Adrian Sutil, Paul die Resta und Sebastian Vettel vervollständigten die Top 10. Die Sauber-Piloten Esteban Gutierrez (P13) und Nico Hülkenberg bleiben rund zwei Sekunden über der Bestzeit.

Schwerer Einstieg in das Grand Prix-Wochenende für Sergio Perez, der seinen McLaren in die Reifenstapel warf, Valtteri Bottas, der wegen anhaltendeer technischer Problem nur 10 Minuten zu Fahren kam, und Max Chilton, der aus ähnlichen Gründen gerade mal 5 Runden absolvieren konnte.

Advertisements