P1Mag-eZine wird DTM-Seriensponsor

P1Mag-eZine GravatarP1Mag-eZine, die erste wöchentlich erscheinende elektronische Motorsport-Fachzeitschrift in deutscher Sprache und einziges E-Zine der Welt, das in zwei Sprachen veröffentlicht wird, steigt als Sponsor in die DTM ein. Das Engagement wurde heute in München bekanntgegeben.

„Die DTM ist bis in den letzten Winkel dieses Globus berühmt und genießt weltweit große Begeisterung und vor allem Bewunderung für die durchweg spannenden Rennen, bei denen das sportliche Geschehen, das Talent der Fahrer und die Kompetenz der Teams absolut im Vordergrund steht“, beschreibt Gründer, Chefredakteur, Art-Director, Chef-vom-Dienst und CEO Mario-Alberto Bauér. „Dass die großen deutsche Automobilwerke als selbstlose Mäzene diesen Sport tragen, ohne je politischen Einfluß auf das Geschehen auf der Piste zu nehmen, imponiert in besonderem Maße.“

Die Zusammenarbeit ist eine logische Konsequenz aus der jahrelangen Begeisterung für die Art und Weise, wie Promoter ITR die Meisterschaft vorantreibt und dabei stets andere Promoter in diesem Lande mit Respekt behandelt und nicht nur Raum zum Existieren einräumte, sondern sogar selbstloser sportlicher Hilfestellung auf allen Ebenen gewährte und so zu absoluten Sympathieträgern avancierten.

„Vor allem hat die Zusammenarbeit mit der ITR über die Jahre auf menschlicher Ebene immer hervorragend funktioniert, man begegnete sich stets mit großem beiderseitigem Respekt“, versichert der Ex-Rennfahrer, der in seiner eigenen Fahrer-Karriere zwar Deutscher Meister wurde, aber nie Interesse an Tourenwagen zeigte. „Auch als Medienschaffende fühlten wir von P1Mag-eZine uns stets gleichwertig zu alteingesessenen Medien großer und mächtiger Verlage behandelt und das ist sicher auch der wohldurchdachten Personalpolitik geschuldet, da die ITR in der Vergangenheit ja keine Kosten scheute, um sich die besten und kompetentesten Profis der Branche an die Front ihrer Öffentlichkeitsarbeit zu stellen. Auch die Transparenz und Aufrichtigkeit, mit der die ITR über viele Jahre hinweg ihre Fortschritte bei der Expansion auf andere Kontinente kommunizierte, ist Beweis hierfür.“

Gerade der Expansionskurs, den die ITR seit mehreren Jahren mit vorweisbaren Ergebnissen so erfolgreich vorantrieb, ist der Grund für das Engagement von P1Mag-eZine auf Marketing-Ebene. „P1Mag-eZine ist bereits das weltweit führende, in zwei Sprachen veröffentlichte Wochenmagazin für den Motorsport und wir möchten bis spätestens dem 1. April 2014 unser Angebot auf sechs weitere Sprachen ausweiten, darunter japanisch, mandarin-chinesisch, kisuaheli und bayrisch“, verrät Bauér.

In welchem Maße P1Mag-eZine in dieser Saison im Rahmen der DTM-Rennen mit dem noch vorzustellenden neuen Logo vertreten sein wird, wird am DTM-Mediaday am 9. April 2013 auf dem Hockenheimring bekannt gegeben werden. Auch zum Budget für diese für die kommenden vier Jahre geplante Marketing-Maßnahme gibt es zur Zeit noch keine Verlautbarung. Es wird jedoch davon ausgegangen, dass es nicht ganz ein so hoher Betrag sein wird, wie Dietrich Mateschitz in einer ähnlichen Zeitspanne vergebens in sein todgeborenes Weekly investierte, jedoch höher sein, als jene Kosten, die Gruner & Jahr in vier Jahren in den Sand setzte, um eine nicht mehr ganz so aktuelle, ehemalige Fachbibel dieses Sports am Leben zu halten.

Advertisements