Lotterer holt Sebring-Pole

Audi startet von den drei besten Ausgangspositionen in die neue FIA-Langstrecken-Weltmeisterschaft (WEC). Bei den 12 Stunden von Sebring (US-Bundesstaat Florida) gelang André Lotterer seine erste Trainingsbestzeit als Audi-Pilot.


Zum zehnten Mal geht damit ein Audi beim Langstrecken-Klassiker in Florida von der Pole-Position ins Rennen. Auch die beiden anderen Audi R18 TDI haben sich sehr gute Voraussetzungen geschaffen: Tom Kristensen holte den zweiten Startplatz, Romain Dumas den dritten.

In der LMP2-Wertung holte Olivier Pla für OAK Racing die Pole Position im nagelneuen, von Onroak Automotive gebauten Morgan 2012 LMP2.

Giancarlo Fisichella, Gianmaria Bruni und Toni Vilander werden in der GTE Pro mit dem AF Corse Ferrari 458 Italia GT2 vom besten Startplatz ins Rennen gehen.

Qualifying Resultat

1 Fässler/Lotterer/Tréluyer (Audi R18 TDI) 1m 45.820s
2 Capello/Kristensen/McNish (Audi R18 TDI) 1m 46.215s
3 Bernhard/Dumas/Duval (Audi R18 TDI) 1m 46.935s
4 Luhr/Graf/Pagenaud (HPD-Honda) 1m 47.536s
5 Moreau/Baguette/Kraihamer (OAK-Pescarolo-Judd) 1m 48.319s
6 Brabham/Chandhok/Dumbreck (HPD-Honda) 1m 48.439s
7 Leventis/Watts/Kane (HPD-Honda) 1m 48.590s
8 Prost/Jani/Heidfeld (Lola-Toyota) 1m 48.630s
9 Belicchi/Primat/Bleekemolen (Lola-Toyota) 1m 48.956s
10 Collard/Boullion/Jousse (Pescarolo-Judd) 1m 50.200s

Advertisements