Ford-Dreifachsieg in Daytona


Justin Wilson, AJ Allmendinger, Ozz Negri und John Pew errangen ihren jeweils ersten Sieg beim 24 Stunden Rennen von Daytona victory und führend damit auch die erstmals ausgerichtete Nordamerikanischen Langstrecken Meisterschaft.



Für Ford ist es nicht nur der erste Sieg beim Klassiker seit 13 Jahren, ausgerechnet beim 50-jährigen Jubiläum der 24h Daytona vervollständigen Dalziel / Luhr / McNish / Popow / Potolicchio im Starworks-Riley und Goncalvez / McDowell / Nasr / Yacaman im zweiten Wagen von Michael Shank Racing einen großartigen Dreifachsieg für die Marke mit dem blauen Oval.

Die GT-Wertung gewannen Richard Lietz / René Rast / Andy Lally / John Potter für Magnus Racing.

Advertisements