#Tödlicher Unfall – Georg Plasa verunglückt


Die Motorsport-Gemeinde trauert um den beliebten Bergrennfahrer Georg Plasa. Der Bayer verunglückte bei einem Bergrennen im italienischen Rieti – bei Rom – mit seinem bekannten BMW 134 Coupé mit Judd V8-Motor bei rund 200 km/h etwa ein Kilometer vor dem Ziel.

Der 51-jährige wurde noch per Helikopter in eine Unfall-Klinik in Rom überführt, allerdings konnten die Ärzte bei Ankunft nur noch den Tod feststellen.

Wir, die Mitglieder der Redaktion von P1Mag, möchten auf diesem Wege Familie und Freunden von Georg Plasa unsere aufrichtige Anteilnahme übermitteln. Das obige Video zeigen wir, um Georg zu gedenken und in Erinnerung an sein ständiges Streben nach dem Sieg.

Einen Nachruf werden wir in der kommenden Ausgabe von P1Mag veröffentlichen.

Advertisements