#WRC – Ogier gewinnt Jordanien-Thriller


Sebastien Ogier gewann die Rallye Jordanien mit gerade mal 2/10 Vorsprung auf Jari-Matti Latvala. Das ist der knappste Siegesvorsprung in der Geschichte der Rallye-WM, noch knapper als jene 3/10, die Marcus Gronholm einst bei der Rallye Neuseeland 2007 Sebastien Loeb abgenommen hatte. Ogier gewinnt damit zum zweiten Mal in Folge in dieser Saison, holt aber als erster Fahrer die volle Punktzahl von 25 Zählern für den Sieg, sowie die drei Bonuspunkte für den Sieg in der Power Stage.

Einen ausführlichen Bericht gibt es in P1Mag ausgabe Nummer 12.

.

Advertisements