Endlich ein Sieg von Ogier


Sébastien Ogier fuhr die Führung vor Sébastien Loeb bei der Rallye Portugal ins Ziel der letzten Sonderprüfung in Faro ins Ziel und eroberte so seinen ersten Sieg bei einem Rallye-WM-Lauf 2011 und die beiden verschafften Citroen den ersten Doppelsieg des Jahres. Hinter den beiden Citroen DS3 WRC Werksautos landete Ford-Werksfahrer Jari-Matti Latvala mit 3 Minuten und 22 Sekunden Rückstand Rückstand auf den Sieger auf P3 und vor Teamkollege Mikko Hirvonen auf dem letzten Podestplatz.

Ein kompletter Bericht über die Rallyw Portugal folgt in P1Mag Ausgabe Nummer 9.

Advertisements