Evans baut Führung aus

Toyota Racing Series: Der zweite Lauf zu Neuseland’s top Monoposto-Rennserie stand erneut im Zeichen der Einheimschen Mitch Evans, der die ersten beiden Rennen des Wochenendes klar dominierte. Jamie McNee, ein weiterer Kiwi, gewann das dritte Rennen des Wochenendes und ist damit der vierte Saisonsieger in sechs Rennen. Evans, der sich in jenem Rennen von P6 auf P3 hinter dem Russen Ivan Lukashevich vorkämpfte, hat in jedem der sechs Rennen auf dem Podest gestanden und liegt mit 412 Punkten klar vor dem Briten Alex Lynn und dem Australier Scott Pye (je 334) an der Tabellenspitze. Für Mario Farnbacher sprang in R1 P4 heraus, eine Kollision in R2 und ein stotternder Motor in R2 verhinderten weitere gute Ergebnisse.

Advertisements