Chevrolet, SEAT und Volvo sind vorbereitet

Drei Tourenwagen-Teams verbrachten zwei bitterkalte Tage unter dem dennoch blauen Himmel von Barcelona und brachten auf dem Catalunya Circuit ihre Vorbereitungen für die Saison 2011 zu Ende, bevor die Autos nach Brasilien verschifft wurden.

Die Chevrolet-Piloten Rob Huff und Yvan Muller spulten unermüdlich reichlich Testkilometer mit dem neuen Cruze mit 1.6-Liter-Turbomotor und der neuen Lackierung der anstehenden Saison (Siehe Abbildung) ab.


SUNRED Engineering war mit zwei SEAT León TDi anwesend, auf denen sich Gabriele Tarquini, Tiago Monteiro, Paul Ip aus Hong Kong und der 16-jährige Spanier Pepe Oriola, dem jüngsten Fahrer, der je an einem WM-Lauf wird, abwechselten. 1.6-Liter Turbist für den Saisonauftakt nicht fertig geworden, wird aber in dem einen oder anderen der geplanten sechs Autos bald sein Debut feiern. Neben Tarquini, Monteiro und Oriola stehen Fredy Barth, Michel Nykjær und Aleksei Dudukalo, eine weiterer Rookie, als Fahrerauswahl so gut wie fest.

Polestar Racing begann die Arbeiten an der Strecke zu Volvo’s erster vollen WTCC-Saison mit einem Vergleichstest mit jenem Volvo C30, den Robert Dahlgren in der WTCC fahren wird und jenem Auto, das James Thompson in Skandinavien bewegen wird – beide aber noch mit 2-Liter-Saugmotoren, da auch der 1.6 Turbo der Schweden noch nicht einsatzfertig ist.

Advertisements