Mitch Evans führt, P2 für Mario Farnbacher


International Toyota Racing Series: Der Australier Scott Pye schnappte Mitch Evans in einem dramatischen Auftaktrennen zur International Toyota Racing Series am Samstag in Teretonga den Sieg vor der Nase weg. Doch Evans machte seine Titelambitionen für 2011 klar und revanchierte sich mit einer Aufholjagd und dem Sieg im 20-Runden-Rennen des Spirit of the Nation Cup am Sontagmorgen. Alex Lynn liess isch dann am Nachmittag als Dritter Sieger des Wochenendes ehren, der Engländer gewann das 12-Runden-Finale souverän auf regennasser Strecke. Mario Farnbacher, der am Samstag noch einen heftigen Ausritt unbeschadet übrerstanden hatte, wurde Zweiter vor Lokalheld Mitch Evans, der nach einem Sieg, P2 und P3 beim TRS-Saisonauftakt nun die Tabelle anführt.

Advertisements